Grosse Auswahl
 Lieferung innert 1-4 Tagen
 Beste Qualität

Erleben Sie die erlesensten ungarischen Spezialitäten

Made in Hungary Feinkost

Langgasse 88, 9008 St. Gallen

 

Herzlich willkommen in unserem erlesenen ungarischen Feinkostgeschäft in St. Gallen, Schweiz! Tauchen Sie ein in die unvergleichliche kulinarische Tradition Ungarns und entdecken Sie eine Auswahl an exquisiten Delikatessen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Wir bieten Ihnen die berühmte Pick Salami und würzige Paprikawurst, die Ihren Gaumen mit einzigartigen Aromen verzaubern werden. Genießen Sie preisgekrönte Weine, die das Beste aus den renommierten ungarischen Weinbergen repräsentieren, und Paprikagewürze von höchster Qualitätsstufe, die jedem Gericht eine besondere, raffinierte Note verleihen.

Neben diesen kulinarischen Köstlichkeiten finden Sie bei uns eine Vielzahl weiterer Spezialitäten, die Ihr Herz höherschlagen lassen werden. Von delikaten Aufstrichen bis zu feinstem Gebäck – unser Sortiment lässt keine Wünsche offen.

Besuchen Sie auch unseren Onlineshop, wo Sie eine breite Auswahl unserer exklusiven Produkte bequem von zu Hause aus entdecken und bestellen können. Lassen Sie sich von der Vielfalt und herausragenden Qualität unseres Angebots begeistern und bringen Sie ein Stück Ungarn in Ihre Küche.

Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Feinkostgeschäft in St. Gallen oder in unserem Onlineshop willkommen zu heißen!

 

 

Allgemeine Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag : 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

 

Persönliche Beratung
Einfache Zahlungsabwicklung
Lieferung innert: 1 – 3 Tagen
original ungarische Spezialitäten

Lángos

Auch wenn er nicht in seiner heutigen Form vorlag, ist der „Lángos“ (Langosch) doch das älteste ungarische Gericht, das seinen Ursprung auf die Vorfahren zurückführt. Es ist so alt wie das Brot selbst, denn ursprünglich wurde es aus den Teigresten hergestellt, die an den Wänden der Backtröge klebten. So wie jede Nation ihr eigenes einfaches, aber sättigendes Straßenessen hat, haben auch die Ungarn ihres: den „Lángos“. Besonders die Vielzahl der Beilagen hat dazu geführt, dass jede Region ihre eigene Variante des Langosch entwickelt hat. Doch die beliebteste Kombination ist Knoblauch, Sauerrahm und Trappistenkäse. Diese Kombination weckt bei vielen Erinnerungen an den Plattensee. Dieses Gefühl können Sie bei uns genießen. Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen und den authentischen Geschmack Ungarns zu erleben.

Laden Sie unsere «Made in Hungary » App auf Ihr Mobiltelefon

und erfahren Sie immer aktuell unsere Termine!

Vor unserem Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen

…………………………

 

 

Gulyásleves

Der ungarische Kesselgulasch ist ein sehr altes Gericht. Es wurde bereits zur Zeit der Landeseroberung gegessen und war einst die Speise der Hirten – wie der Name schon sagt. Das Wort für den Beruf geht auf die Árpád-Ära zurück, nach der das typische Gericht benannt wurde. Ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde es in der dörflichen Küche alltäglich. Anfangs wurde es in jedem ungarischen Haushalt gegessen und angeboten – doch wenig später stand es in der Reformzeit auch in der Gastronomie auf dem Speiseplan. Kurze Zeit später wurde es auch in Kochbüchern aufgenommen.

Wer den originalen Geschmack der ungarischen Kesselgulaschsuppe kennenlernen möchte, den laden wir zu einem Besuch bei uns ein, denn unser Kesselgulasch wird nach altem traditionellen Rezept zubereitet. Man munkelt, es wäre der beste Kesselgulasch, den man in der Schweiz essen kann. Wir wünschen «Guten Appetit»!

Laden Sie unsere «Made in Hungary » App auf Ihr Mobiltelefon

und erfahren Sie immer aktuell unsere Termine!

Solange der Vorrat reicht!

Vor unserem Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen

 

Wir kochen auch für Events und Betriebsfeiern auf Vorbestellung.

Kein Catering!

Bestellung unter: [email protected] oder WhatsApp:

+41 (0) 76 463 93 99. Auch telefonische Absprache möglich.

………………………..

 

 

Töltött Kaposzta / gefüllte Krautrouladen

Es gibt Gerichte, die auf der festlichen Tafel nicht fehlen dürfen. Auch gefüllter Kohl ist ein solches Gericht. Viele möchten es nicht wahrhaben, dass ein so durch und durch ungarisches Gericht  erst durch die Intervention der Türken zu uns nach Ungarn gekommen ist. Gefüllter Kohl kann auf so viele Arten zubereitet werden, wie es Häuser gibt. Man kann lange darüber diskutieren, woraus das traditionelle Gericht besteht, wie es zubereitet wird und wie es serviert wird, aber sicherlich sind sich alle einig, dass Weihnachten ohne Kohlrouladen kein richtiges Weihnachten in Ungarn ist. Deshalb mag es für viele wirklich überraschend sein, dass ein so traditionelles Gericht ohne den Einfluss der Türken nicht hätte entstehen können. Obwohl wir über seinen Vorgänger, den Fleischkohl, bereits im Manuskript- Kochbuch des Zrínyi-udvar in Csáktornya aus dem 17. Jahrhundert lesen können, verdanken wir den Brauch, zerkleinertes Fleisch in Gemüseblätter zu stopfen, den Türken. Die erste historische Erwähnung des so zubereiteten Gerichts stammt aus dem 8. Jahrhundert, II. Vom Hof ​​des sassanidischen (persischen) Königs Khusrau. Nach dem Untergang des Byzantinischen Reiches blieb der gastronomische Brauch in der türkischen Küche erhalten. Ein ähnliches Gericht findet sich in der modernen türkischen Küche. Denken Sie nur an die gefüllten Weinblätter! Die erste ungarische Beschreibung von Kohlrouladen wurde 1695 veröffentlicht. Laut Rezept wurde das Gericht aus Rindfleisch zubereitet, zusätzlich zu den Gewürzen der traditionellen ungarischen Küche wurde das Gericht mit Ingwer und Wein und, vor der Verbreitung von Paprika, mit Safran gewürzt. Bekannt war auch die Fastenvariante, also die fleischlose Variante von Kohlrouladen, die mit Pilzen oder Brei aus Mais, Gerste oder Hirse gefüllt waren. Es wird eine größere Menge der Speisen auf einmal zubereitet, da diese über mehrere Tage hinweg verzehrt werden können und der Genusswert mit jedem Aufwärmen steigt.

Es ist ein traditionelles Weihnachtsgericht, was auch in unserem Kochsortiment nicht fehlen darf. Auf Grund der begrenzten Kapazität muss dieses Gericht ab Mitte November bis Mitte Dezember bei uns vorbestellt werden. Menü-Bestellungen für dieses köstliche Weihnachtsgericht nehmen wir gerne an, welches ab den 23.12 2024 bei uns abgepackt im Feinkostgeschäft abgeholt werden kann.

Im Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen

…………………………

 

 

Tiszai Halászlé

Die drei Arten von Fischsuppe

Die ungarische Gastronomie blickt auf eine bedeutende Vergangenheit mit charakteristischen Gerichten und Aromen zurück. Die klassische ungarische Fischsuppe, die mit Paprika aromatisiert wird, ist jedoch eine relativ junge Spezialität. Erst im 18. Jahrhundert begann man, Paprika – insbesondere aus den Regionen Makó, Kalocsa und Szeged – zu verwenden, um der Fischsuppe ihren unverwechselbaren Geschmack zu verleihen. Diese Paprika ist einzigartig und unvergleichbar mit anderen Kräutern weltweit.

Die ersten schriftlichen Erwähnungen der Fischsuppe stammen aus dem frühen 19. Jahrhundert. Unsere älteste Quelle ist ein Reisebericht von Sámuel Brezetzky aus dem Jahr 1800, der ein Fischessen in Tolna beschreibt. Obwohl viele Kochbücher in der Reformzeit erschienen, fand das Rezept für Fischsuppe erst 1871 Eingang in das „Szeged-Kochbuch“ von Tante Rézi (Terézia Dolecskó), wo eine frühe Version des „Fisch-Paprikasch“ erwähnt wird. Essenziell bei diesem Rezept ist, dass alle Zutaten gleichzeitig auf den Herd gestellt werden.

Heutzutage ist die Fischsuppe ein vielfältiger Bestandteil der ungarischen Küche und wird im Wesentlichen auf drei Arten zubereitet: die Varianten der mittleren Donau, der Balatonregion und der Theiß-Region. Besonders in Baja gibt es eine andere Zubereitungsweise, was zu endlosen Diskussionen darüber führt, welche Fischsuppe die beste ist.

Wir bereiten die Theiß-Version zu! Diese köstliche Suppe bieten wir unseren Kunden exklusiv zur Weihnachtszeit an. Ab Mitte November nehmen wir Bestellungen für dieses besondere Weihnachtsmenü entgegen, das ab dem 23.12.2024 abgepackt in unserem Feinkostgeschäft abgeholt werden kann. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben dieses Festtagsvergnügen!

Im Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen

…………………………

 

 

Ungarischer Quark- & Mohn-Sauerkirschen Strudel

Rrétes ist eine in Ungarn, Österreich und Serbien bekannte Süssbackware, dass aus geknetetem, sehr weichem und dünnem Teig hergestellt wird. Vermutlich verbreitete es sich während der türkischen Expansion im 16. Jahrhundert in Europa. Seine Vorgänger waren möglicherweise noch heute existierende salzige und süße Backwaren vom Balkan aus Blätterteig. Zunächst gab es keine Füllung, und erst ab dem 17. Jahrhundert wurden die gefüllten Versionen populär. In der Wiener Stadtbibliothek findet man ein Rétes-Rezept aus dem Jahr 1696. Seine heutige Form erhielt es im 18. und 19. Jahrhundert. Um die Jahrhundertwende erreichte Rétes das Gebiet der österreichisch-ungarischen Monarchie. Zunächst gab es viele verschiedene Zubereitungsarten, doch schließlich entwickelte sich das aufgerollte, gefüllte Petit Four, das auch heute noch in Rezepten in dieser Form Verwendung findet. Zwischen 1795 und 1799 entwickelte und notierte der Piaristenmönch Kristóf Simai in Selmecbány in seinem Kochbuch mehrere Sorten, darunter Sauerrahm, Hüttenkäse(Eine Form von Trockenen Quark), Reisbrei, Mohn-, Apfel- und herzhaftes Kohlsorbet.

Wir backen Rétes nach einem Rezept unserer Grosseltern , welches damals schon im Dorf in Ungarn sehr beliebt war und es heute noch bei unseren Kunden gern gegessen wird. Probieren lohnt sich!

Laden Sie unsere «Made in Hungary » App auf Ihr Mobiltelefon

und erfahren Sie immer aktuell unsere Termine!

Solange der Vorrat reicht!

,im Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen erhältlich.

…………………………

 

 

Bejgli

Laut einigen Quellen stammt der Bargel/Bejgli ursprünglich aus Schlesien, eine in Europa seit dem 14. Jahrhundert bekannte Kuchensorte. Andere schreiben über die armenische Herkunft, und wie so oft verschwindet die genaue Herkunftsgeschichte im Nebel der Vergangenheit. Sicher ist: Der Bejgli hatte ursprünglich die Form eines Hufeisens, daher der deutsche Name, und gelangte dann durch österreichische Vermittlung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in die ungarische Sprache. Heute verstehen wir Bagels /Bejglis als Hungaricum und einen typischen Weihnachtskuchen, der hauptsächlich aus Mohn und Walnüssen besteht. Weihnachtsbagels sind auch in bäuerlichen Traditionen zu finden: Walnüsse wurden gegen den Verderb eingesetzt, während der Mohn Überfluss symbolisierte, den „dicken Groschen“.

Da die Anfrage nach Bejglis bei uns sehr gross ist, haben wir Bejglis auch ausserhalb der Weihnachtszeit im Sortiment. Wir fertigen ihn nach Omas Rezept. Bisher war jeder begeistert, der Ihn probiert hat, also worauf warten Sie?

Laden Sie unsere «Made in Hungary » App auf Ihr Mobiltelefon

und erfahren Sie immer aktuell unsere Termine!

Im Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen erhältlich.

…………………………

 

 

Szaloncukor

Die französische Papilloteist der Vorfahre des Szalon-Zuckers. Die Süssigkeit entstand bereits im 14. Jahrhundert und gelangte Anfang des 19. Jahrhunderts durch die Vermittlung deutscher eingewanderter Zuckerbäckermeister nach Ungarn und entwickelte sich sehr schnell zu einer beliebten Weihnachtssüßigkeit und glitzernden Dekoration ungarischer Weihnachtsbäume.

Mitte November füllen wir unsere Regale mit den beliebten Weihnachtsbonbons und so hat jeder die Möglichkeit sich seine Portion nach Lust und Belieben selbst zusammenzustellen. Natürlich solange der Vorrat reicht!

Laden Sie unsere «Made in Hungary » App auf Ihr Mobiltelefon

und erfahren Sie immer aktuell unsere Termine!

,im Ladengeschäft «Langgasse 88, 9008 St.Gallen erhältlich.

…………………………

 

 

Neuheiten

  • Große Auswahl an ungarischen Lebensmitteln und Produkten.
  • Verschiedene ungarische Schokoladen, Marzipan, Souvenirs und Geschenke.
  • Große Auswahl an ungarischen Paprika, Würsten, Salami und Feinkostartikeln.
  • Wein und Spirituosen aus Ungarn

KRISTALL-LIFE GmbH – » Made in Hungary Feinkost «,

ist Mitglied und wird Vertreten bei Inkassoangelegenheiten

durch die CREDITREFORM / Schweiz

*****

Webseitenbetreiber:

KRISTALL-LIFE GmbH

Flüelistrasse 61

6064 Kerns